Angebote für Schulen

ZielgruppeN: Schüler*innen und Lehrer*innen aus dem Schulverbund Pustertal


Stark für das Leben - fit für den Beruf

Das ESF-Projekt  „Stark für das Leben – fit für den Beruf“ beinhaltet Kurse und Individualprojekte, die dazu beitragen sollen, Kinder und Jugendliche mit Kompetenzen auszustatten, die sie stark für das Leben und fit für den Beruf machen.

Das Angebot enthält Präventionsmaßnahmen in Form von Kursen für Klassengemeinschaften, die „zusammenwachsen und gemeinsam wachsen wollen“ und Interventionsmaßnahmen für Jugendliche, die ihre eigene innere Welt ordnen wollen und besondere Begleitung und „Herausforderungen“ brauchen, um ihre nächsten Entwicklungsschritte machen zu können.

Die Jugendlichen werden unterstützt, sich im Rahmen einer attraktiven Zielsetzung neu zu orientieren. Sie kommen ins Tun, werden motiviert, Neues zu entdecken, neugierig zu sein, etwas auszuprobieren und Herausforderungen anzunehmen. Ziel ist es, dass die Schüler*innen sich an den eigenen Ressourcen orientieren und diese in den realen gesellschaftlichen Anforderungen nutzen.

Die Lernprozesse werden von qualifiziertem Personal und von Fachkräften mit spezifischen Kompetenzen begleitet. Die Bildungsangebote finden parallel zur und außerhalb der Schulzeit statt. 



Kurs: Zusammen wachsen - Zusammenwachsen

Kurzbeschreibung

Eine Klasse/eine Gruppe verbringt gemeinsame Zeit am Burger Hof. Der Aufstieg zum Hof stimmt auf das gemeinsame "Auf dem Hof-Sein" ein. Die Klasse/Gruppe wird eingeführt, was auf dem Burger Hof gilt - wird gleichzeitig eingeladen, die Rahmung mitzudenken und verantwortungsbewusst mitzugestalten.

Die Zeit am Hof gliedert sich in Phasen, in denen die Schüler*innen im Kreis arbeiten, in Untergruppen praktische Tätigkeiten verrichten bzw. in den Werkstätten oder im Freiluft-Atelier gestalten oder auch (nur) ihre ganz eigene Sache tun - und dazwischen gibt es immer wieder Momente, in denen gemeinsam reflektiert und über wichtige Themen nachgedacht wird.
Das Geschehen am Hof ist vorstrukturiert, erhält aber durch spontane Eingaben und Anregungen oder durch vorgeschlagene und gemeinsam vereinbarte thematische Festlegungen eine besondere - der Gruppe eigene - Färbung. 
Das Leben am Hof - das Nebenbei - wird zur Bühne des eigentlichen Lernens. Das, was die Gemeinschaft ausmacht, darf hier stimmig aus der Lebendigkeit der Gruppe heraus und in Begleitung von Expert*innen entstehen. Das, was Sinn macht und trägt, wird mitgenommen - ist vielleicht die Initialzündung für einen "Selbstläufer", der über den Burger Hof hinaus das Zusammenleben in der Schule und das Gemeinschaft-Sein in einer herausfordernden Gesellschaft verändert.
Die Programme laufen in der Regel über zwei Tage. Es ist jeweils eine Übernachtung (als besonderes Element für gruppendynamisches Arbeiten) mit dabei. 

Datum: Januar - Juni 2022

Zielgruppe: 

 

Zielgruppe sind Klassen der Mittel- und Oberschulen des Pustertales, die die Klassengemeinschaft aktivieren und stärken wollen. 
Veranstalter: Schulverbund Pustertal 
Kosten: werden von ESF bzw. von der Bildungsdirektion übernommen 

Anmeldung:

 

laut Mitteilung des Schulverbundes und in Berücksichtigung der der Schule zugewiesenen Kontingente

Anfragen unter:    
342 103 57 29 Alex Unteregger

Alex.Unteregger@schule.suedtirol.it



Individualprojekte

Kurzbeschreibung

Individualprojekte sind personalisierte Angebote. In Abstimmung mit den institutionellen Partner*innen des Bezirks werden individuell konzipierte Maßnahmen und Herausforderungen gesetzt, um Jugendliche in der Modellierung der Lebenskonzeptionen zu unterstützen und um diesen positive Lebenserfahrungen zu ermöglichen. 
Die Rahmungen für die Aktivitäten, die zur Verfügung stehenden zeitlichen Ressourcen und die Auswahl der Begleiter*innen werden auf die Jugendlichen und deren Bedürfnisse hin abgestimmt. 

Datum: Januar - Juni 2022

Zielgruppe: 

 

 

 

Schulpflichtige Jugendliche der Mittel-, Ober- und berufsbildenden Schulen, die einen erweiterten Rahmen und eine individuelle Begleitung auf Zeit brauchen, um sich neu auszurichten und um ein stabiles und auf eine positive Entwicklung hin ausgerichtetes Selbstkonzept zu entwerfen und zu verinnerlichen. 
Veranstalter: Schulverbund Pustertal
Kosten: werden von ESF bzw. von der Bildungsdirektion übernommen 
Anmeldung: nach Rücksprache mit Wolfgang Grüner (Pädagogisches Beratungszentrum Bruneck) 

Anfragen unter:   

Ansprechpartner: Wolfgang Grüner 

Wolfgang.Gruener@schule.suedtirol.it



Erweiterte Bildungsangebote:

sich bilden - wachsen - über sich hinauswachsen

Diese Angebote am Burger Hof sollen erweiterte Lern- und Bildungsmöglichkeiten schaffen, die über das übliche Repertoire der schulischen Institutionen hinausgehen. Die breite Palette an Angeboten will vielfältige Möglichkeiten eröffnen, auf die die Kindergärten, Grund- und Mittel- als auch alle weiterführenden Schulen zugreifen können. Es sind Angebote dabei, die inhaltlich und strukturell bereits vorgedacht sind, aber genauso Angebote, die lediglich eine Rahmung vorgeben, innerhalb welcher die Klassen/Gruppen sich selbst Aufgaben/Aufträge geben und diese umsetzen können. 



Themenwerkstätten

Kurzbeschreibung

Kinder und Jugendliche kommen für einen oder mehrere Tage auf den Burger Hof und widmen sich einem Thema, welches selbst mitgebracht oder aus dem Angebot vor Ort ausgewählt wird. 

 

Schüler*innen können sich mit ihren Lehrer*innen oder mit Expert*innen auf die Suche nach Frühblühern "af Burg" begeben, diese katalogisieren, vielleicht ein Herbarium anlegen, können Kräutertees bzw. Salben herstellen, können im großen Landschaftsatelier "um Burg" Land-Art-Projekte setzen, können die Wildnis um Burg erfahren. 
Die Themen können vielfältig sein, können Themen des schulinternen Curriculums aufgreifen bzw. aus den Angeboten des Burger Hofes ausgewählt werden. Ein besonderes Augenmerk wird am Burger Hof auf Themen der "Gesellschaftlichen Bildung" gelegt.

Es wurde bereits zu folgenden Themen gearbeitet: Stressmanagement - Körperwahrnehmung - Gesundheit - Miteinander - Berufsfindung - Achte-gebm - Dankbarkeit - Artenvielfalt - Wer bin ich? - Nachhaltigkeit -  Stärken-Sammeln. 
Werkstätten können aber genauso Rahmen aufspannen, in denen sich ein Thema oder auch mehrere ergeben, die noch nicht vorprogrammiert sind. 

Datum: Januar - Juni 2022

Zielgruppe:

 

Zielgruppe sind Gruppen/Klassen aller Bildungsstufen, die den Burger Hof und dessen Umgebung für ein besonderes Lernprojekt nutzen wollen. 

Veranstalter:

Schulverbund Pustertal in Kooperation mit der jeweiligen Bildungseinrichtung 

Kosten:

werden von der Bildungsdirektion übernommen 

Anmeldung:

 

laut Mitteilung des Schulverbundes und in Berücksichtigung der der Schule zugewiesenen Kontingente und nach Rücksprache mit Alex Unteregger

Anfragen unter:    
342 103 57 29 Alex Unteregger

Alex.Unteregger@schule.suedtirol.it



Realprojekte

Kurzbeschreibung

Kinder und Jugendliche holen bzw. geben sich eine Aufgabe, die eng mit dem Burger Hof und dessen Entwicklung zu tun hat und arbeiten daran - auch über einen längeren Zeitraum.  

Die Aufgaben können vielfältig sein: die Geschichte des Hofes recherchieren, Trockenmauern bauen, eine Waldsiedlung oder einen Kräutergarten anlegen, Hecken renaturieren, alte Sprachen oder die Dialekte der Höfe recherchieren, Handyaufbewahrungskiste anfertigen ... 
Auf Anfrage werden die aktuell offenen Arbeiten und Möglichkeiten, sich einzubringen, mitgeteilt. Das Team des Burger Hofes freut sich ganz besonders, wenn Ideen von Gruppen oder Klassen mitgebracht werden. 

Datum:  Januar - Juni 2022

Zielgruppe:

 

Zielgruppe sind Gruppen/Klassen aller Bildungsstufen, die den Burger Hof und dessen Umgebung für ein besonderes Lernprojekt nutzen wollen. 

Veranstalter:

Schulverbund Pustertal in Kooperation mit der jeweiligen Bildungseinrichtung 
Kosten: werden von der Bildungsdirektion übernommen 

Anmeldung:

 

laut Mitteilung des Schulverbundes und in Berücksichtigung der der Schule zugewiesenen Kontingente und nach Rücksprache mit Alex Unteregger 

Anfragen unter:   
342 103 57 29 Alex Unteregger

Alex.Unteregger@schule.suedtirol.it



Praktika am Bergbauernhof

Kurzbeschreibung

Kinder und Jugendliche können aktiv am Leben "af Burg" teilhaben und Teil der Hofgemeinschaft sein. Sie beteiligen sich an den Arbeiten, die zu verrichten sind bzw. spontan anfallen, sie nehmen am Hofalltag teil. 

Praktika können über mehrere Tage, Wochen oder Monate absolviert werden und benötigen das Einverständnis der Kinder und Jugendlichen und deren Eltern.


Falls Praktika während des Unterrichts stattfinden, kann die Schule die Kinder und Jugendlichen vom Unterricht freistellen. Diese Praktika werden in der Regel als Individualprojekte organisiert und gelten dann als reguläre Schulzeit. Nach Absprache sind evtl. Übernachtungen während des Praktikums möglich.

 

Schüler*innen der weiterführenden Schulen sowie Universitätsstudent*innen können ihre Pflichtpraktika "af Burg" absolvieren. Diese Praktikumsplätze sind aber begrenzt - bei Universitätsstudent*innen wird erwartet, dass mit dem Praktikum ein für den Burger Hof relevantes Forschungsprojekt einhergeht. 

Datum: 2022 

Zielgruppen:

  • Kinder und Jugendliche aller Bildungsstufen, die den Burger Hof und dessen Umgebung für ein besonderes Lern- und Lebensprojekt nutzen wollen. 
  • Schüler*innen der weiterführenden Schulen und Student*innen der Universität, die am Burger Hof ihr Pflichtpraktikum machen wollen.
Veranstalter: Schulverbund Pustertal in Kooperation mit der jeweiligen Bildungseinrichtung
Kosten: werden von der Bildungsdirektion und vom Schulverbund Pustertal übernommen 
Anmeldung: jederzeit - nach Rücksprache mit Alex Unteregger 

Anfragen unter:   
342 1035729 Alex Unteregger

Alex.Unteregger@schule.suedtirol.it



Pädagogische Tage - Workshops für Teams - Reflexionen - Foren

Diese Angebote am  Burger Hof richten sich an die Lehrpersonen, an die pädagogischen Fachkräfte des Kindergartens, an die Mitarbeiter*innen für Integration, das Verwaltungspersonal von Schule/Kindergarten, die Direktor*innen in Schule und Kindergarten. 



Pädagogischer Tag "af Burg"

Kurzbeschreibung

Schulen/Kindergärten können ihren pädagogischen Tag "af Burg" abhalten. Der Burger Hof schafft Distanz zum Berufsalltag und ist ein Ort, an dem es leichter fällt, als Gruppe bei sich zu sein und dem nachzuspüren, wo die eigene Schule/Kindergarten steht und welche Entwicklungsschritte anstehen. Das gemeinsame Essen und eventuell mit eingeplante gemeinsame Aktivitäten fördern die Beziehungen untereinander und stärken den Gemeinschaftssinn. 
"Af Burg" haben die Dinge ihren eigenen Rhythmus, dieser nimmt die Gemeinschaften mit.
"Burg" ermöglicht das Entstehen von Neuem. 

Datum: 2022 

Zielgruppen:

  • Schulstellen- und Kindergartenkollegien
  • Teams und Arbeitsgruppen, die an den Schulstellen/Kindergärten besondere Aufgaben übernehmen
Veranstalter: Schulverbund Pustertal
Kosten: werden von den jeweiligen Schulen/Kindergärten getragen
Anmeldung: jederzeit - nach Rücksprache mit Alex Unteregger 

Anfragen unter:   
342 103 57 29 Alex Unteregger

Alex.Unteregger@schule.suedtirol.it